Waveboarden

Über den Asphalt surfen! 
Skater Icon

Was ist ein Longboard?

Longboard Ein Longboard ist dem Skateboard sehr ähnlich. Es besteht ebenfalls aus einem Deck aus Holz und 4 Rollen. Die Rollen sind an 2 Achsen befestigt. Eine Achse mit 2 Rollen vorne und eine Achse mit 2 Rollen hinten am Board. Das Brett des Longboards ist aber, wie der Name schon erahnen lässt, länger als bei einem Skateboard.
 
Das Longboard ist zwar erst in den letzten Jahren in den Focus gerückt, es ist aber der Vorgänger des Skateboards. Entstanden ist das Board weil Surfer auf die Idee kamen Rollen an Ihrem Surfbrett zu befestigen um auch abseits des Wassers surfen zu können.
 
Genauso wie beim Skateboard und beim Waveboard gibt es für Longboards coole Decks mit den unterschiedlichsten Motiven die je nach Laune gewechselt werden können.
 
Foto: © Alina Schindel / pixelio.de

Fahren lernen:


 
Fahren lernen ist sehr einfach. Alles was man dafür benötigt ist ein wenig Gleichgewichtssinn. Zum losfahren wird ein Fuss auf das Brett gestellt und mit dem anderen Fuss stößt man sich von der Straße ab. Nach dem Abstoßen wird der zweite Fuss dann ebenfalls, leicht versetzt hinter den ersten, auf das Brett gestellt. Um neuen Schwung zu holen, wird der Fuss erneut vom Brett bewegt um mit einem weiteren Stoß auf der Straße Geschwindigkeit aufzunehmen.
 
Kurven fahren:
Um durch Kurven zu fahren wird das Gleichgewicht leicht in die gewünschte Fahrtrichtung verlagert. Durch das leichte Kippen des Longboards wird dann der Fahrtrichtungswechsel erreicht.
 
Ein Longboard eignet sich besonders gut um lässig durch die Gegend zu Cruisen und dabei elegant auf dem Brett zu stehen.
 
 

Wo kann ich Longboards günstig kaufen?


 

 
 
 

  waveboarden.de
Startseite
Impressum
Datenschutzerklärung